Bierhähnchen grillen

Bierhähnchen grillen – mit lecker Soße

Bierhähnchen grillen

Neulich stand bei uns zu hause am Wochenende ein Arbeitseinsatz an: Treppe streichen. Und zwar nicht nur die Wände, sondern auch die Holzdecke (inkl. Decke abschleifen). Bei solchen Heimwerker-Arbeiten bin ich selbstverständlich immer dabei, weil es mich freut, wenn man Dinge erhält, erneuert oder verbessert. Was viele angesichts eines solchen Vorhabens wohl denken: An so einem Wochenende bleiben viele andere Sachen liegen. Richtig. Aber bitte nicht ein tolles Essen. Denn wer fleißig arbeitet braucht auch was Ordentliches zwischen die Beisserchen? Also, was machen, wenn man eigentlich nicht all zuviel Zeit zum Kochen hat? Ganz klar, es heißt: Bierhähnchen grillen.

Bierhähnchen grillen

 

Ich habe am Vorabend ein tiefgefrorenes Hähnchen zum Auftauen rausgelegt. Am Samstagmittag – schon voll im Treppenstress – ging es dann richtig flott, innerhalb von fünf Minuten ist das Bierhähnchen gewaschen, und mit Salz, Pfeffer und Paprika eingerieben. Nun muss das Ex-Federvieh nur noch auf ein halb mit Bier gefülltes Glas gesetzt und das Ganze in eine Bratreine mit Suppengemüse platziert werden. Sodann: Ab mit dem Bierhähnchen auf den Gasgrill, den ich schon auf 175 Grad vorgeheizt habe. Natürlich klappt das auch im Ofen oder dem Kohlegrill. Nur Achtung: Ich empfehle bei Grills indirekte Hitze, ist vollkommen ausreichend und das Suppengemüse setzt nicht am Boden der Reine an (sicherheitshalber in die Reine ein wenig Bier und Wasser geben, das hilft, eine gigantischen Soße hinzubekommen).

Bierhähnchen – die leckere Alternative zur Leberkäse-Semmel oder Pizza

Nur damit wir uns richtig verstehen: Es gibt nichts gegen Leberkässemmeln oder Pizzas vom Italiener einzuwenden, wenn man eine Baustelle zu Hause hat. Doch wer 15 bis 20 Minuten investiert kann seinen Handwerkern ein tolles Bierhähnchen servieren – und selbst gemacht schmeckt es meist am besten.

Wie lange muss das Bierhähnchen garen?

Zurück zum Thema: eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit (Dauer hängt natürlich vom Gewicht ab, bei 1200 Gramm sind es bei mir zwischen 70 und 90 Minuten) pinsele ich die Haut gerne ein. Hierzu vermenge ich die restliche Gewürzmischung (Salz, Pfeffer Paprika) mit Sonnenblumenöl. Dadurch wird die Haut des Bierhähnchen extra knusprig!

Welche Beilage gibt’s zum Bierhähnchen?

Als Beilage zum Bierhähnchen empfehle ich übrigens einen Kartoffelsalat oder Brezen – praktisch wie aufm Volksfest, nur besser. Denn: Sollte das Bierhähnchen einen Tick zu trocken geraten, dann werft einen Blick in die Reine und freut euch über die tolle Soße. (kann man natürlich auch einfrieren und beim nächsten Hühnerfrikassee als Grundlage benutzen).

Bierhähnchen grillen

 

Zubereitung & Zutaten für Bierhähnchen grillen:

Bierhähnchen grillen
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Der Bierhähnchen Vergleich – Gasgrill vs. Kugelgrill

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 15 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region: Deutsch
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 1 Stk Hähnchen
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 Flasche Bier
  • Suppengemüse nach Belieben
  • 5 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Salz & Pfeffer
  • 1 leeres Senfglas (sauber!)

Anleitungen

  • Das Hähnchen waschen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver einreiben
  • Bier in ein leeres sauberes Senfglas geben und das Hähnchen darauf in einer Reine platzieren
  • Suppengrün sowie ein wenig Wasser in die Reine geben und ab auf den Grill bei circa 175 Grad für 45 Minuten
  • Nach 45 Minuten Hähnchen nochmals bestreichen. Hierzu Salz, Pfeffer und Paprikapulver vermengen, Sonnenblumenöl drüber schütten und vermengen. Mit dieser Marinade das Hähnchen einstreichen. Weitere 30 Minuten Grillen bis das Huhn eine schöne knusprige Haut hat

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*