Beef Brisket Burnt Ends - die frau am grill

Beef Brisket Burnt Ends – die Geschwister der Pork Belly Burnt Ends | von Grillweltmeister Oliver Sievers

Beef Brisket Burnt Ends - die frau am grill

In meinem letzten Beitrag haben wir uns mit Beef Brisket Hot and Fast beschäftigt. Der Rinderbrust. Die bei exakter und liebevoller Zubereitung als Grill-Festtagsschmaus durchgeht. Entgegen der weitläufiger bekannten „Low & Slow“ – Zubereitung, ging es dabei aber um die schnelle Zubereitung bei etwas höheren Temperaturen: also „Hot & Fast“. Was dabei zur Sprache kam: Ein sogenanntes Full Packer Brisket. Dies besteht aus Point und Flat. Das Flat haben wir in Scheiben aufgeschnitten verzehrt, das Point uns nun fürs heutige Rezept aufbewahrt: Die Beef Brisket Burnt Ends.

Flat und Point vom Beef Brisket getrennt - die frau am grill
Flat (rechts) und Point (links) vom Beef Brisket getrennt. (Foto: Matthias Würfl)

Beef Brisket Burnt Ends – ein komischer Name

Pork Belly Burnt Ends sind sicherlich wesentlich bekannter als Beef Brisket Burnt Ends. Dennoch: Auch Zweiteren sollte man unbedingt eine Chance geben. Und die Namensgebung folgt dem gleichen Prinzip wie bei der Schweinebauch-Variante: die Dinger sehen eben wirklich sehr dunkel aus. Schmecken aber saftig, würzig und sind teilweise so weich, dass man die Konsistenz schon fast als cremig beschreiben kann.


Du willst keine Kolumne von Grillweltmeister Oliver Sievers hier in unserem Magazin verpassen? Dann jetzt den Newsletter abonnieren 

Weltmeister Oliver Sievers 1


Warum wird nicht das Flat vom Beef Brisket verwendet?

Gute Frage. Kann man sicherlich auch machen. Doch einerseits schmeckt es in dünne Scheiben aufgeschnitten sehr gut. Und zum anderen ist es nicht so stark marmoriert wie das Point. Darüber hinaus besteht die Gefahr, dass es bei weiterer Hitzeeinwirkung zu trocken gerät. Und das wäre wirklich ein Jammer. Darum eignet sich das Point, da es mehr mit Fettschichten durchwachsen ist, wesentlich besser für die Zubereitung von Beef Brisket Burnt Ends.

Das Fett entfernen

Bei der Zubereitung vom Beef Brisket wurde ja die Fettschicht auf der Unterseite vom Point nicht komplett entfernt. Dies hatte den Grund, dass das Fleisch nicht austrocknet. Diese Fettschicht muss nun entfernt werden. Sonst würden wir beim Essen ja auf eine dicke wabbelige Fettschicht beißen, was wir nicht unbedingt beabsichtigen.

Point vom Beef Brisket ohne Fett mit Rub - die frau am grill
Zuerst das Fett entfernen, dann mit der Gewürzmischung einreiben. (Foto: Matthias Würfl)

Das Würzen:

Fürs Würzen empfiehlt es sich den gleichen Rub wie beim Beef Brisket zu verwenden. Da dieser ja schon einmal gut ins Fleisch eingezogen ist. Und eine weitere, komplett andere Gewürzmischung vielleicht doch ein wenig zu bunt im Geschmack werden würde. Zumal wir ja später auch noch mit einer BBQ Sauce glasieren und karamellisieren.

Grillen der Beef Brisket Burnt Ends

Stop! Die Beef Brisket Burnt Ends selber werden hierbei noch nicht gegrillt. Sondern das komplette Point. Es wandert bei 120 Grad für eine Stunde auf den Grill. Und zwar in die indirekte Hitze. Wir wollen es ja nur nochmals erwärmen und außen etwas anknuspern.

Point vom Beef Brisket auf dem Grill - die frau am grill
Das Point auf dem Grill. (Foto: Matthias Würfl)

Der Zuschnitt vom Point für Beef Brisket Burnt Ends

Hier schneidet man aus dem Point einfach mundgerechte Stücke heraus. Zwei mal zwei Zentimeter wäre so die grobe Richtlinie.

Glasieren und Karamellisieren

Jetzt heißt es nur noch: Butter und eine BBQ Sauce Eurer Wahl in einer Form mit den Beef Brisket Burnt Ends vermengen. Und wieder für 30 Minuten zurück auf den Grill.

Beef Brisket Burnt Ends karamellsieren - die frau am grill
Die mit Butter und BBQ Sauce vermischten Burnt Ends kommen abermals auf den Grill. Natürlich in einer feuerfesten Form. Wie hier in die Innenseite von einem Dutch Oven Deckel. (Foto: Matthias Würfl)

Wie werden die Burnt Ends serviert?

Am besten schmecken sie wirklich warm vom Grill. Beef Brisket Burnt Ends kann man jederzeit als Fingerfood servieren. Oder sich damit auch einen tollen Burger oder Hot Dog damit bauen.

Hier das Video zu diesem Rezept:

Wünsche Euch eine gute Zeit und:  bis in 14 Tagen, Euer Olli

Oliver Sievers, der jeden zweiten Freitag hier im Magazin seine Weltmeister-Kolumne schreibt, wurde 2017 als Mitglied seines BBQ-Teams „BBQ Wiesel“ Grillweltmeister. Er nimmt regelmäßig an Grillmeisterschaften teil. Nebenbei gibt er auch Grillkurse. Als einer der ersten in Deutschland sogar online. Zu finden unter www.onlinegrillkurs.de

Beef Brisket Burnt Ends - die frau am grill
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Beef Brisket Burnt Ends – die Geschwister der Pork Belly Burnt Ends | von Grillweltmeister Oliver Sievers

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptgericht, Kleinigkeit
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: räuchern, smoken, snack
Portionen: 4 Portionen
Autor: Oliver Sievers

Zutaten

  • 1 kg Point vom Beef Brisket (fertig gegart)
  • 4 EL Rub nach Wahl
  • 200 ml BBQ Sauce nach Wahl
  • 50 g Butter

Anleitungen

  • Das Point vom Fett befreien und mit dem Rub würzen.
  • Bei 120 Grad auf dem Grill in der indirekten Hitze für circa 45 Minuten grillen.
  • Das Fleisch in mundgerechte Würfel/Stücke schneiden und in eine feuerfeste Form geben.
  • BBQ Sauce und Butter mit den warmen Fleischwürfeln vermengen und abermals bei 130 Grad auf den Grill geben. In der indirekten Hitze karamellisieren.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*